Die beliebten Lernprogramme für zu HauseLogin Kundenbereich
Navi
Schlaudino - Freude am Lernen
Private Nutzung
Berufliche Nutzung
 
Kinder
Jugendl. &
Erwachsene
Lehrer &
Trainer
Kita/Kiga
Shop
optimaler
Schuleintritt
Schreibprobleme
Rechenschwäche
speziell bei LRS
oder Legasthenie
speziell bei LRS
oder Legasthenie
Shadow

SCHLAUDINOs bewährtes Trainingskonzept

Dieses Konzept wurde in unserem Institut für Legasthenie- & ADHS-Training für das Einzeltraining mit Kindern/Jugendlichen entwickelt, erprobt und über mehr als zwölf Jahre erfolgreich angewandt. Die Kinder haben mit einer wöchentlichen Trainingsstunde in unserem Institut und kleinen Wiederholungsübungen zu Hause - innerhalb von vier bis sechs Monaten - eine Verbesserung um ein bis zwei Notengrade erreicht und wieder Freude am Lernen gefunden. Dieser Erfolg wird durch drei Faktoren ermöglicht Bubble

Schließen (X)
  • Einleitung der "Schubumkehr"
    Die Kinder/Jugendlichen befinden sich in einer Misserfolgsspirale, diese muss gestoppt und umgedreht werden. Wenn sie "Licht am Ende des Tunnels" sehen, sind sie wieder motivierbar, gewinnen neues Selbstvertrauen und es entsteht eine Dynamik mit der gut gearbeitet werden kann. Nichts macht erfolgreicher als Erfolg!
    Wie Sie die Schubumkehr einleiten können, erfahren Sie in unserem Eltern-Ratgeber "Motivation".
     
  • "Gehirngerechte" Arbeits- und Übungsmaterialien sowie dazu passende Lernspiele
    Der größte Teil der legasthenen Kinder sind "Rechtshirner", sie denken in Bildern und erfassen die Zusammenhänge ganzheitlich. Mit der logisch strukturierten Darbietung in der Schule tun sie sich schwer.
     
  • Schrittweise Erarbeitung, Vertiefung und Festigung der einzelnen Themenschwerpunkte
    Jeder einzelne Schwerpunkt der Rechtschreibung (z. B. i/ie) wird in der wöchentlichen SCHLAUDINO Stunde erarbeitet, durch kleine tägliche Wiederholungen (maximaler Zeitaufwand: 10 Minuten) vertieft und durch die lustbetonten Spiele gefestigt.

Konzepte der Lernprogramme

Inhalte

Mit bewährten Methoden zur Rechtschreibsicherheit

zum Artikel"Mein Kind ist schon so mutlos. Erst gestern hat es wieder gesagt 'Ich bin so blöd, das schaffe ich nie!' "
Dieser Mangel an Selbstvertrauen ist nicht von heute auf morgen entstanden und kann deshalb auch nicht von heute auf morgen behoben werden. Dafür braucht es Geduld, Verständnis und eine wohl überlegte Vorgangsweise. mehr...

Mit Freude Aufsatz schreiben

zum Artikel"Letzte Woche hatte mein Kind wieder eine Erlebniserzählung zu schreiben. Es begann wie im­mer mit der Feststellung: 'Mama bitte hilf mir, mir fällt nichts ein.' Und endete damit, dass ich ihm beim Aufbau, den Formulierungen, der Vermeidung von Wortwiederholung und der Anwendung der direkten Rede helfen musste. Wie soll es da die nächste Schularbeit gut schaffen?" mehr...
Schließen (X)

Hurra wir kommen in die Schule!

Bisher hat Ihr Kind vieles meist selbstverständlich und "nebenher" gelernt. Wie zum Beispiel Laufen, Sprechen, Essen und vieles mehr. Mit dem Schuleintritt beginnt aber eine ganz neue Art des Lernens: Die gelenkte bewusste Beschäftigung mit den einzelnen Lauten, Buchstaben und Zahlen. Damit der, für die Sinnesorgane, hochkomplexe Vorgang des Lesen-, Schreiben- und Rechnenlernens gut gelingen kann, sind sogenannte Vorläuferfähigkeiten notwendig. Die Entwicklung und Förderung dieser Fähigkeiten in den folgenden Kernbereichen ist das Ziel dieses Förderprogrammes.


Schreibvorbereitung

1. Schreibvorbereitung

Arbeitsblätter für die Formelemente der Schrift und das Symbolverständnis
Formelemente wie z. B. Strich, Quadrat, Kreis, Dreieck, Oval, Spitze, Girlande, Schleife nachbilden und kreativ gestalten
Grob- und feinmotorische Übungen
Lockerungsübungen, Fingerspiele, Fingerübungen, Schwungübungen, Schulung der Auge-Hand-Koordination
Anleitungen zur richtigen Schreibhaltung
Hilfen und Hinweise zur Körper-, Hand- und Stifthaltung, für Rechts- und Linkshänder


Lesevorbereitung

2. Lesevorbereitung

Kennenlernen der Großbuchstaben
Bei der Lesevorbereitung wird den Kindern anhand der einzelnen Großbuchstaben gezeigt, dass es für einzelne Laute auch ein Schriftzeichen gibt. Die Buchstaben werden jedoch nicht geschrieben. Die Kinder werden durch das Ausmalen von einem Buchstabenblatt, mit der Buchstaben-Laut-Verbindung vertraut gemacht.
Großbuchstaben als Anlaut
Durch die Zuordnung des Lautes als Anlaut zu einzelnen Wörtern und Bildern (z. B. A bei Affe) wird die Buchstaben-Laut-Verbindung weiter vertieft und in einen größeren Zusammenhang gestellt.
Sprach- und Lesespiele
Durch Lernspiele wie z. B. einem Memory wird die Buchstaben-Laut-Verbindung, die Anlauterkennung, die Silbenkapitäne, u.a.m. weiter gefestigt.


Mathematisches Frühverständnis

3. Mathematisches Frühverständnis

Die Arbeitsblätter
erschließen dem Kind die Mengen-Zahl-Verbindungen.
Der Zahlenweg
lässt die Kinder die Zahlen von 1 bis 10 in ihrem Zusammenhang ganzheitlich erleben. Welche Zahl folgt als Nächste, wer sind die Nachbarn jeder Zahl? Vorwärtszählen (-gehen) und Rückwärtszählen (-gehen).
Die Würfelspiele
helfen den Kindern die Mengen-Zahl-Verbindungen zu vertiefen.
Der Zahlentisch
unterstützt das natürliche Neugierverhalten und den Entdeckerdrang der Kinder, in dem er eine einzelne Zahl, bzw. deren Menge mit der Lebenswelt der Kinder verbindet (z. B. was gibt es nur einmal?)


maerchen

sprache-&-sprechen

4. Sprache und Sprechen

Sprechen und sprachlicher Ausdruck
Märchen mit dazugehörigen Verständnisfragen als Grundlage für das Nacherzählen und Dramatisieren, Bilder für Bildbeschreibungen
Sprachverständnis (phonologische Bewusstheit)
Hör- und Lauschspiele, Übungen auf der Wort-, Silben- und Lautebene (Lautspiele, Reime, Silben, Anlaut, Mitlaut, Phoneme)

Schließen (X)

So führen Sie Ihr Kind zum Lernerfolg

Meisterblatt Mit dem persönlichen Trainingsplan schnell und sicher zum Erfolg
Anhand der Testergebnisse erstellen wir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung abgestimmt auf die Bedürfnisse Ihres Kindes. Dabei wird der Grundsatz „von leicht nach schwer“ angewandt, um Ihrem Kind rasche Erfolgserlebnisse zu ermöglichen.
Kinderbrief So stärken Sie das Selbstvertrauen
In den beliebten Kinderbriefen erzählt SCHLAUDINO von seinen Lernschwierigkeiten und wie er diese mithilfe seines Trainers Auxilio gemeistert hat. Das heißt, er gibt Ihrem Kind auf Augenhöhe seine Erfahrungen, Tipps und Lerntricks weiter.
Zu jedem Kinderbrief erhalten Sie einen Elternbrief zum gleichen Thema mit Hintergrundinformationen und zusätzlichen Tipps für den Alltag. Die Eltern/Kind-Briefe sind ein wesentlicher Bestandteil des Lernprogramms um die Lernsituation zu verbessern.
Meisterblatt Damit motivieren Sie Ihr Kind
Das Lernprogramm enthält ein bewährtes „Erprobungs-System“. Damit reihen Sie die einzelnen Erfolgserlebnisse wie Perlen aneinander: Ist ein Schwerpunkt abgeschlossen, macht Ihr Kind das „Meisterblatt“. Es zeigt, dass es die Regel verstanden hat und anwenden kann. Der Erfolg wird in der „Erprobungs-Karte“ bestätigt und auf der „Meilenstein-Karte“ eingetragen. So sieht Ihr Kind jeden Fortschritt, bleibt motiviert und leistungsbereit.
Lernspiele Zünden Sie den Lernturbo
Alles, was wir mit Interesse und Freude lernen, speichert unser Gehirn leicht und sicher. Deshalb enthält dieses Lernprogramm viele Lernspiele. Damit vertiefen Sie das Erlernte mit Spaß und verankern es im Gedächtnis. Die Lernspiele waren bei uns im Institut immer der „Renner“.
Beinstein Verlag
Beinstein Verlag - Der Fachverlag für Lernerfolg

SCHLAUDINO war im Fernsehen (ORF III).

FAQsGlossarInfoAGBKontaktImpressum
Datenschutz/Cookies

Zahlungsmittel

© 2017 BEINSTEIN Verlag - Alle Rechte vorbehalten

von EXPERTEN entwickelt
Fernsehen SCHLAUDINO war im Fernsehen! Er wurde auf ORF III in "erLesen" vorgestellt.
erste HilfeWir unterstützen alle LERNHÄUSER des Bildungsprojekts des Österreichischen Roten Kreuzes und der Tageszeitung Kurier!
Zahlungsmittel
© 2017 BEINSTEIN Verlag - Alle Rechte vorbehalten